Jahreshauptversammlung des LC Bad Dürkheim am 23.02.2015:

Michael Röper zum Sportwart gewählt

Michael Röper ist neuer Sportwart des Bad Dürkheimer Laufclubs. Der Posten war seit einem Jahr, als Udo Lutz nicht mehr kandidierte, vakant. Weitere Vorstandswahlen standen bei der Jahreshauptversammlung am Montag turnusmäßig nicht an.

Der 64-jährige Röper konnte die Wahl zwar nicht persönlich annehmen, weil er anlässlich des Tokio-Marathons zurzeit noch in Japan weilt. Aber er hätte seine Bereitschaft vorher verbindlich zugesagt, informierte der Vorsitzende Wolfgang Schantz. Die Aufgaben des Sportwarts wurden im vergangenen Jahr kommissarisch von Jugendwart Steffen Franck und Rainer Hauer wahrgenommen. Beiden dankte Schantz für ihr Engagement.

In seinem Rückblick sprach der Club-Vorsitzende die Ereignisse und Veranstaltungen des Jahres 2014 an: Tageswanderung und -Radtour, die Müllsammelaktion im Wald, den Benefizlauf zugunsten der Lebenshilfe, der 700 Euro einbrachte, die 4-tägige Reise von 30 Vereinsangehörigen nach Berlin, die Beteiligung am Starnberger Landkreislauf mit einer Mixed-Mannschaft und vieles mehr.

Das laufende Sportangebot des 240 Mitglieder zählenden Laufclubs umfasst Lauftreffs, Nordic Walking, Gymnastik und Yoga. Die von Rainer Hauer und Gerd Hammel betreuten Lauftreffs am Dienstag, Donnerstag und Sonntag, seien weiterhin gut besucht, sagte Schantz. Ebenso die Yogastunden am Donnerstag. Dort würde es manchmal recht eng zugehen. Die Gymnastikstunde am Dienstagabend wird seit Oktober von Monika Gödel geleitet. Seitdem hätte sich die Zahl der Teilnehmer sichtlich erhöht. Auch einige der aktiven Läufer kämen laut Schantz nun regelmäßig. „Es gibt noch Platz in der Halle, und das Jahr ist noch nicht zu alt für neue gute Vorsätze“, rief der Vorsitzende zur Teilnahme auf. Zum Nordic Walking treffen sich mittwochs regelmäßig fünf bis maximal zehn Teilnehmer. Auch Walker ohne Stöcke seien willkommen, sagte der Übungsleiter Steffen Franck

Henning Schneehage, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederinformation, zählte im abgelaufenen Jahr auf der LC-Website rund 120 News-Einträge. Außer ihm selbst (95) hätten seine Vertreterin Marion Schwarz (14) sowie Sonja Deiß (5), Wolfgang Schantz, Wilfried Würges, Michael Röper, Leonore Nitsche und Udo Lutz Berichte geschrieben. Der LC-Newsletter sei fast 50-mal per E-Mail an die Mitglieder verschickt worden.

Kassenwart Stefan Jamin legte die Ein- und Ausgaben dar und bilanzierte einen leichten Überschuss. Hans-Jürgen Unverzagt, der zusammen mit Ludwig Mesel die Kasse prüfte, bescheinigte ihm eine „saubere und ordentliche“ Kassenführung.

Der Bad Dürkheimer Berglauf, der zur Serie des Pfälzer Berglauf-Pokals zählt, sei in seiner 18. Auflage wieder ein großer Erfolg gewesen, berichtete Organisator Henning Schneehage. Dazu hätten außer dem engeren Kreis des Organisationsteams – insbesondere Andrea Kost und Wolfgang Schantz – alle 70 Helfer und die zahlreichen Kuchenspender beigetragen. Der 20. Lauf im Jahr 2016 sei definitiv sein letzter als Gesamtorganisator, sagte der 73-Jährige. Bisher sei es nicht gelungen, einen Nachfolger zu finden. Nur bis Anfang des nächsten Jahres bleibe noch Zeit dafür wegen der nötigen Einarbeitungszeit. Sonst müsse als letzte Konsequenz der Berglauf ab 2017 eingestellt werden.

Der Vorstand des Lauf-Club Bad Dürkheim e.V.:
1. Vorsitzender: Wolfgang Schantz, 2. Vorsitzende: Andrea Kost, Kassenwart: Stefan Jamin, Schriftführerin: Marion Schwarz, Sportwart: Michael Röper, Jugendwart: Steffen Franck, Öffentlichkeitsarbeit: Henning Schneehage.