Jahreshauptversammlung des LC Bad Dürkheim am 13.03.2017:

Henning Schneehage geht, Karin Eymael kommt

Stabwechsel im Laufclub-Vorstand: Marion Schwarz übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit von Henning Schneehage, Karin Eymael wird neue Schriftführerin als Nachfolgerin von Schwarz. Für das nächste Jahr kündigte der LC-Vorsitzende Wolfgang Schantz auf der Mitgliederversammlung am Montagabend eine Beitragserhöhung an.

Die Nachwahlen waren nötig, weil Schneehage, wie schon bei seiner Wahl vor einem Jahr angekündigt, nun ausschied. „32 Jahre im LC-Vorstand, davon 29 Jahre zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, außerdem zehn Jahre als Sportwart und sieben Jahre als Fachwart Orientierungslauf sind genug“, sagte der 75-Jährige. Seine Nachfolgerin Marion Schwarz machte deutlich, dass sie aus beruflichen Gründen nur begrenzte Zeit für das neue Amt aufbringen könne und deshalb der Mithilfe der Sportler bedürfe bei ihren Wettkampfberichten. Für den damit frei werdenden Posten der Schriftführerin konnte der LC-Vorsitzende Schantz die 41-jährige Karin Eymael gewinnen.

An die jungen Vereinsmitglieder appellierte Schantz, sich zu engagieren. In den nächsten Jahren werde der Vorstand neu besetzt werden müssen, auch sein Posten als erster Vorsitzender werde in ein paar Jahren frei. Er sei seit 2002 im Vorstand und seit 2006 Vorsitzender.

In seinem Rückblick streifte der LC-Vorsitzende die Veranstaltungen des Jahres 2016: Tageswanderung und -Radtour, Radtourenwoche an der Mosel, die Müllsammelaktion im Wald, den kulinarischen Lauftreff, den Benefizlauf zugunsten der Lebenshilfe, der 1400 Euro einbrachte, die Teilnahme am Hospiz-Benefizlauf der RHEINPFALZ, die Beteiligung am Starnberger Landkreislauf und vieles mehr. Für 2017 kündigte er als nächstes die Müllsammelaktion im Wald für den 18. März an sowie unter anderem das „Turbo-Sportabzeichen“ (alle Disziplinen an einem Abend) für den 30. Mai. Im Jahr 2018 sei dann auch wieder eine Radtourenwoche geplant. Organisator Gerhard Dembek stellte zwei Tourenvorschläge – entlang des Mains oder der Jagst – zur Auswahl.

Sportwart Michael Röper hob den guten Besuch der Lauftreffs hervor: „Eine sehr erfolgreiche Methode, um neue Mitglieder zu gewinnen“. Auch das Training am Sonntagmorgen durch Übungsleiter Gholam Allboje erfreue sich großer Beliebtheit. Die übrigen Sportangebote wie Yoga, Nordic Walking und die Gymnastik, wegen der Baumaßnahmen in der Psychosomatischen Klinik vorübergehend im Foyer der BBS, würden ebenfalls sehr gut angenommen.

Aktuell 244 Vereinsmitglieder, eine leichte Zunahme gegenüber dem Vorjahr, zählte Kassenwart Stefan Jamin, der auch für die Mitgliederverwaltung verantwortlich zeichnet. Bemerkenswert sei der mit 55 Prozent recht hohe Frauen-Anteil. Seine Kassenbilanz ergab für das Jahr 2016 ein deutliches Minus. Der Verein verfüge aber immer noch über ein sehr gutes finanzielles Polster. Dennoch sollte für die kommenden Jahre eine „schwarze Null“ angestrebt werden. Um gegenzusteuern, sollen zunächst die Zuschüsse zu Vereinsfesten reduziert werden. Die vom Sportbund vorgegebene Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ab 2018 um mindestens einen Euro pro Monat werde eine weitere Entlastung bringen. Die Beitragserhöhung soll auf der nächsten Mitgliederversammlung rückwirkend zum Jahresanfang beschlossen werden.

Für den wiederum sehr erfolgreichen Bad Dürkheimer Berglauf, den Henning Schneehage mit seiner 20. Auflage im Oktober zum letzten Mal organisierte, ist zukünftig Michael Röper verantwortlich. In seiner Zuständigkeit für Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederinformation berichtete Schneehage über die hervorragende Präsenz im Internet und die regelmäßigen Berichte in der Tageszeitung. Die News-Einträge auf der LC-Website seien im Kalenderjahr leicht zurückgegangen, aber der Anteil der mit Fotos bebilderten Beiträge hätte weiter zugenommen, was die Berichte deutlich attraktiver mache.

Der Vorstand des Lauf-Club Bad Dürkheim e.V.:
1. Vorsitzender: Wolfgang Schantz, 2. Vorsitzender: Gholam Allboje, Jugendwart: Steffen Franck, Kassenwart: Stefan Jamin, Öffentlichkeitsarbeit: Marion Schwarz, Schriftführerin: Karin Eymael, Sportwart: Michael Röper.