9. Bad Dürkheimer Berglauf (15.10.2005)

Essen-Siegerin Carmen Siewert auf Berglaufurlaub in der Pfalz

von Gabi Leidner

Eine Woche nach ihrem Marathonsieg rund um den Baldeneysee in Essen schnupperte die 33-jährige Carmen Siewert von der LG Vorpommern erstmals Berglaufluft. Sie hatte sich dafür in ihrem Urlaub den Bad Dürkheimer Berglauf ausgesucht, der, wie die anderen fünf Pfälzer Bergläufe auch, zur Cupwertung des Pfälzer Berglaufpokals gehört. Bei Bilderbuchwetter wurden in diesem Jahr gleichzeitig die Pfalzmeisterschaften ausgetragen. Über 8,7 Kilometer haben die Läufer 510 Höhenmeter zu überstehen, das Geläuf ist unterschiedlich, von Asphalt über Kopfsteinpflaster und befestigte Waldwege bis hin zu Trailpassagen ist alles vorhanden.

Siewert hielt sich bis Kilometer 6 hinter der Lokalmatadorin und in Läuferkreisen ganz offen „Pfälzer Berglaufkönigin“ genannten Sabine Rankel vom Bad Dürkheimer Laufclub, blies dann zum Angriff und holte sich nach 40:30 Minuten Sieg und Streckenrekord. Rankel wurde auf Platz 2 Pfalzmeisterin, als Dritte folgte Iris Walter aus Meisenheim.

Im Herrenwettbewerb kam, wie schon so oft in diesem Jahr, niemand an Matthias Hecktor vom 1. FC Kaiserslautern vorbei. Der 31-Jährige, der 2005 auch schon Deutscher Feuerwehrmeister über Halbmarathon wurde, konnte es nach einer Erkältung sogar relativ locker angehen lassen, nachdem seine zwei stärksten Konkurrenten nicht angetreten waren. Er brauchte 34:18 Minuten, bis er auf dem Peterskopf ankam. Auf Platz 2 folgte ihm Tom Heuer vom LC Donnersberg, Dritter wurde Radlegende Udo Bölts, der seit seinem Abschied vom aktiven Radsport auch in der Laufszene seiner Pfälzer Heimat von sich reden macht.

Ergebnisse nach Altersklassen mit Platzierungen der Teilnehmer aus der Region:

Männliche Klassen
Schüler (bis 15):
1 Max Braun (LLG Landstuhl) 43:10, 2. Felix Schilling (TSG Grünstadt) 45:47, 5. Max Bischoff (Bad Dürkheim) 53:04.
Männl. Jugend (bis 19): 1. Alexander Spies (TS Germersheim) 37:52, 3. Patrick Schoenball (LC Bad Dürkheim) 41:00, 5. Stefan Heilmann (LG Weinstraße) 42:51, 6. Markus Archinger (TSG Eisenberg) 45:09, 10. Dominik Eller 50:56, 11. Christian Heilmann (beide LG Weinstraße) 51:12, 12. Julian Scheid 51:33, 13. Marco Scheid 52:09 (beide SGi Weisenheim).
M 20: 1. Jens Deiß (TSG Maxdorf) 37:11, 2. Tobias Fickenscher 37:48, 8. Florian Fickenscher 43:00 (beide SGi Weisenheim), 10. Rainer Eberling (TuS Forst) 44:18, 13. Oliver Höhn (LC Bad Dürkheim) 46:59, 15. Semir Kamhawi 48:07, 22. Stefan Jamin 53:59 (alle LG Weinstraße).
M 30: 1. Matthias Hecktor (1. FC Kaiserslautern) 34:18 (Gesamtsieger), 2. Markus Rudolphi (LC Bad Dürkheim) 39:26.
M 35: 1. Tom Heuer (LC Donnersberg) 35:43, 14. Klaus Wellstein (TSG Eisenberg) 45:03, 15. Stefan Ebert 45:33, 27. Jochen Heiner 50:53, 41. Stefan Scheuermann 58:17 (alle TSG Grünstadt), 45. Marcus Nasshan (Bad Dürkheim) 1:00:47.
M 40: 1. Joachim Transier (LC Schifferstadt) 36:56, 6. Peter Müller (LC Bad Dürkheim) 40:40, 8. Frank Ritter (TuS Niederkirchen) 41:23, 12. Matthias Maultzsch (LC Bad Dürkheim) 42:49, 16. Udo Burst (TSG Maxdorf) 44:22, 29. Axel Bergner 47:15, 48. Steffen Allbach 51:05 (beide LC Bad Dürkheim), 35. Bernd Köhler (TSG Maxdorf) 48:12, 39. Andreas Brandenburg 48:57, 40. Winfried Stöckl 39:23 (beide Grünstadt) 41. Ulrich Haußmann 49:29, 51. Ingo Bischoff 51:38 (beide Bad Dürkheim), 56. Thomas Wolf (Ruppertsberg) 52:33, 57. Volker Platz (TV Gimmeldingen) 52:44, 63. Uwe Storck (LG Weinstraße) 54:12, 64. Claus Kuhardt 55:13, 70. Matthias Hartmann 1:05:00 (beide Bad Dürkheim).
M 45: 1. Norbert Schwartz (TSV Annweiler) 37:29, 11. Martin Langlotz (TSG Maxdorf) 42:58, 29. Jürgen Göritz (LG Weinstraße) 46:53, 30. Rüdiger Stüber (TSG Grünstadt) 47:02, 60. Anton Ernst (TSG Maxdorf) 57:04.
M 50: 1. Klaus Tüllmann (LG Rülzheim) 42:38, 26. Heiner Schilling (TSG Grünstadt) 53:48, 21. Klaus Motsch 50:14, 22. Heinz Storz 50:17 (beide TSG Maxdorf), 27. Albert Scheuermann (SV Meckenheim) 55:07, 34. Norbert Hausch (Bad Dürkheim) 1:04:28.
M 55: 1. Hans Maisenbacher (FC Unterkirnach) 43:06, 5. Gerhard Lutz (TSG Maxdorf) 50:16, 9. Rainer Hauer (LC Bad Dürkheim) 54:58, 12. Joe Dohren (TV Gimmeldingen) 56:56, 14. Ludwig Haass (LG Weinstraße) 57:52, 16. Rudolf Müller (DHC) 1:00:58.
M 60: 1. Adolf Reinhart (1. FC Kaiserslautern) 41:27, 10. Bernhard Robel (5. Pfalz; LC Bad Dürkheim) 52:56.
M 65: 1. Uwe Andresen (TuS Worms-Hochheim) 45:27, 2. Peter Hoffmann 50:47 (1. Pfalz), 4. Jürgen Steckelberg 52:14 (3. Pfalz; beide LC Bad Dürkheim).
M 70: 1. Ludwig Mesel 49:03 (LC Bad Dürkheim).

Weibliche Klassen
Schülerinnen (bis 15): 1. Anna-Marlène Haass (LG Weinstraße) 56:52, 2. Katja Hisgen (SGi Weisenheim) 1:05:33.
Weibl. Jugend (bis 19): 1. Anja Knufinke (Wachenheim) 53:39.
W 20: 1. Sonja Velten (1. FC Kaiserslautern) 51:01.
W 30: 1. Carmen Siewert (LG Vorpommern) 40:30 (1. Frau; Streckenrekord).
W 35: 1. Sabine Rankel 42:13 (Pfalzmeisterin), 3. Angelika Alt 48:35 (2. Pfalz; beide LC Bad Dürkheim), 4. Maria Boger-Mickert (TSG Eisenberg) 55:06, 9. Petra Rother (TuS Niederkirchen) 1:04:55.
W 40: 1. Jackie Chen (LLG Landstuhl) 44:48.
W 45: 1. Angelika Scheller (TV Hatzenbühl) 48:39, 4. Andrea Kost 53:21 (3. Pfalz), 6. Marion Schwarz 55:49 (beide LC Bad Dürkheim).
W 50: 1. Ria Jotter (TSG Maxdorf) 51:09, 2. Eleonore Fischer (LC Bad Dürkheim) 51:41.
W 55: 1. Dorothea Oser (LG Rülzheim) 53:55.
W 60: 1. Petra Krehl (VfL Ostelsheim) 54:08.
W 65: 1. Hannelore Pause (ATB Heuchelheim) 1:10:09.

Mannschaften Männer
1. LC Schifferstadt 1:56:03, 5. LC Bad Dürkheim (Rudolphi, Müller, Schoenball) 2:01:06.

Mannschaften Frauen
1. LC Bad Dürkheim (Rankel, Alt, Fischer) 2:22:29