5. Bad Dürkheimer Berglauf (20.10.2001)

Ein voller Erfolg – auch für die Läuferinnen und Läufer vom LC

"Das hier ist die beste Laufveranstaltung, die ich kenne", meinte euphorisch ein Teilnehmer im Ziel des Bad Dürkheimer Berglaufs. Er war nicht der Einzige, der die gute Organisation des Dürkheimer Laufclubs und die schöne Strecke lobte. Mit 286 Teilnehmern am Start und im Ziel – keiner gab auf! – wurde der Teilnehmerrekord von vor zwei Jahren knapp übertroffen.

Auch sportlich war der Lauf ein Erfolg für den LC Bad Dürkheim. Die Frauen-Mannschaft in der Besetzung Judith Schrauf, Andrea Kost und Sibylle Heissler gewann die Teamwertung. In der Einzelwertung war die 21-jährige Judith Schrauf viertschnellste Frau im Zieleinlauf und Dritte in der Wertung W20. Für die 8,7 km lange Strecke mit 510 Höhenmeter von der Berufsbildenden Schule bis zum Bismarckturm auf dem Peterskopf benötigte sie 43:08 Minuten und war damit mehr als drei Minuten schneller als im Vorjahr. Die Gesamtsiegerin Sabine Rankel (TSG Eisenberg) verfehlte ihren Streckenrekord vom Vorjahr, der bei 41:21 steht, gerade mal um zwei Sekunden. Mit einer taktischen Meisterleistung überholte sie erst auf der zweiten Streckenhälfte ihre zwei Konkurrentinnen Diana Greger (Zweite in 42:24) und Julia Alter (Dritte in 43:08). Im nächsten Jahr wird Sabine Rankel für den Laufclub starten und das LC-Frauenteam entscheidend verstärken.

Bei den Männern war der gebürtige Ludwigshafener Thomas Greger, der für den TV Hatzenbühl startet, erwartungsgemäß nicht zu schlagen. Seinen Streckenrekord von 1999, fantastische 32:02, griff er allerdings nicht an, sondern begnügte sich mit 33:42. Bis etwa Kilometer sechs lief er zusammen mit seinem Vereinskameraden und späteren Zweiten Christian Englert (35:08), dann trat er aufs Gaspedal und holte auf dem letzten Steilstück noch über eine Minute Vorsprung heraus. Welch eine Leistung!

Erfreulich aus Dürkheimer Sicht war der vierte Platz des 23-jährigen Rafael Bender vom LC in der Zeit von 35:55. In der Altersklasse M20 wurde er Dritter. Sein 21-jähriger Bruder Thomas, im Flachen der Schnellere, lief in 37:22 als Gesamt-Zehnter und Fünfter in M20 ins Ziel. In der Mannschaftswertung holten sich die Bender-Brüder zusammen mit Dirk Paulus (44:30) den dritten Platz. Der unverwüstliche 66-jährige Dürkheimer Winzer Ludwig Mesel siegte mit 46:06 Minuten in der Klasse M65 und war sogar vier Sekunden schneller als im Vorjahr. Vom Laufclub waren – trotz der Organisationsaufgaben – 21 Läuferinnen und Läufer am Start.

Ergebnisse 2001

Presse

Fotos

von Dieter Wolf: