3. Bad Dürkheimer Berglauf (16.10.1999)

Thomas Greger läuft sensationellen Streckenrekord

Strahlende Gesichter beim veranstaltenden Laufclub: Bilderbuchwetter, Rekordbeteiligung – über 300 Meldungen – und ein sensationeller Streckenrekord.

Volksläufer wie Bergspezialisten waren des Lobes voll über die hervorragend präparierte Strecke und die gute Organisation. Die anspruchsvolle 8,7-km-Strecke mit 510 Höhenmetern führte erst durch den Wingert und dann durch den Wald am Römischen Steinbruch vorbei und über den Teufelsstein hinweg hinauf zum Bismarckturm. Thomas Greger aus Ludwigshafen, 27 Jahre alt und vielfacher Deutscher Meister im Langstrecken- und Berglauf, drückte seinen eigenen Streckenrekord vom Vorjahr um über eine Minute auf 32:02 – fast mühelos, wie es schien.

Jeroen Punt, ein 24-jähriger Holländer, reiste eigens zu diesem Lauf aus Rotterdam an und wurde Zweiter. Christian Englert aus Mutterstadt, der in diesem Jahr seine stärkste Saison hatte und durchweg zweitbester Deutscher im Berglauf war, lief in diesem Klassefeld in 34:38 Minuten auf Rang 3. In der Pfalzmeisterschaft, die gleichzeitig ausgetragen wurde, holte er sich aber den Titel, denn Greger hatte sich erst sehr kurzfristig zum Lauf entschlossen und nicht für die Meisterschaft gemeldet.

Schnellster Dürkheimer war der 21-jährige Rafael Bender vom LC. In sehr guten 36:22 Minuten lief er als Gesamt-Zehnter und Sechster der Pfalzwertung ins Ziel. Sein 19-jähriger Bruder Thomas siegte in 37:17 in der Jugendklasse. In der Seniorenklasse M60 holte sich Peter Hoffmann vom Laufclub den Pfalzmeistertitel. In der gut besetzten Schülerklasse ragte Jens Deiß aus Grünstadt mit seiner hervorragenden Laufzeit von 41:09 Minuten heraus.

Gesamtsiegerin und Pfalzmeisterin bei den Frauen wurde in 43:11 Minuten Angelika Scheller aus Frankenthal. Sie feierte am Samstag ihren 40. Geburtstag und schenkte sich selbst den Sieg.

 

Ergebnisse 1999

Presse

Fotos

von Monika Franck, Christina u.

Henning Schneehage: